Deine Leidenschaft. Dein Verein. Dein .CLUB

club

Schon jetzt gibt es einen riesigen Ansturm auf die neue Domainendung .CLUB. Innerhalb weniger Stunden ist die neue Domainendung .CLUB in die TOP10 der beliebtesten neuen Domainnamen aufgestiegen. Jetzt schnell sichern für nur 1,49 € im Monat.

  • 0 Kommentare
  • Abgelegt in: Marketing
  • Datenschutz an erster Stelle: Cloud Hosting Provider dogado wird Mitglied in der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit (GDD)

    • dogado verpflichtet sich zum größtmöglichen Schutz sensibler Daten
    • Freiwillige Selbstkontrolle und Selbstregulierung
    • dogado nimmt aktiv an der Diskussion zum Thema Datenschutz teil

    Dortmund, 02.06.2014 – Als neustes Mitglied der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e.V. propagiert die dogado GmbH die größtmöglichen Maßnahmen zum Schutz von Kundendaten bei der Bereitstellung von IT Diensten.

    Der Internetdienstleister übernimmt mit seinen Produkten Hosted Exchange, Jelastic Cloud Hosting Plattform und Online Backup branchenweit eine Vorreiterrolle bei der Einhaltung und Umsetzung datenschutzrechtlicher Schritte zum Schutz der Kunden. Zusammen mit der gemeinnützigen GDD wird dogado zukünftig weiter am Diskurs eines bestmöglichen Datenschutzes arbeiten und unterlegt sich freiwillig der datenschutzrechtlichen Selbstkontrolle und Selbstregulierung gegen staatliche Überwachung.

    Hosting-Produkte von dogado setzen höchste Sicherheitsstandards
    GDD_Logo_2014Der Aufnahme des Hosting Anbieters dogado in die Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit stand nach der ersten Prüfung durch die GDD nichts mehr im Wege. „Wir haben den Datenschutz bei uns bewusst zu einem zentralen Thema gemacht und jedes Produkt von Anfang an mit den höchsten Sicherheitsstandards ausgestattet“, versichert Geschäftsführer Timo Mankartz.

    Der E-Mail-Service Microsoft Hosted Exchange 2013 verfügt über erweiterte Antiviren- und Spamfilter sowie über ein umfangreiches Konzept zur Datensicherung, dass automatische Online Backup erfolgt per hochverschlüsselter Datenübertragung und zweifach redundanter Datenspeicherung. Speziell für die Jelastic Cloud Plattform setzt dogado auf höchste Sicherheit und betreibt Jelastic in Kooperation mit der Host Europe GmbH im TÜV zertifizierten und durch TÜV TRUST IT ausgezeichnetem Rechenzentrum in Köln.

    Alle Dienste von dogado werden in einem der sichersten deutschen Rechenzentren gehostet. Die Infrastruktur basiert ausschließlich auf Markenhardware und wird von Fachpersonal und ausgewiesenen Branchen-Experten betrieben und gewartet. Grundlage aller Partnerschaften sind außerdem strenge Service-Level-Agreements (SLA) mit Verträgen zur Auftragsdatenverarbeitung nach deutschem Recht.

    Neue Aufgaben und Kundenvorteile für dogado als GDD-Mitglied
    Die GDD unterstütz ihre Mitglieder und die datenverarbeitenden Stellen wie den Hosting Provider dogado bei der Umsetzung der vielfältigen mit dem Datenschutz und der Datensicherheit verbundenen rechtlichen, technischen und organisatorischen Anforderungen. Von dieser Expertise und dem Netzwerk der GDD werden dadurch auch die Kunden von dogado profitieren. Desweiteren steht die GDD dogado bei der Ausbildung von Datenschutzbeauftragten, Anwendungsseminaren, der Beratung in Einzelfragen und im Erfahrungsaustausch der Mitglieder aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zur Seite.

    dogado auf der anderen Seite kann sich dank einer 13-jährigen Geschäftstätigkeit im Hosting-Markt und jahrelanger Erfahrung mit der Umsetzung gesetzlicher Datenschutzbestimmung zukünftig in Fachgruppen, Arbeitskreisen sowie deutschen und europäischen Informationstagen der GDD engagieren.

    Über dogado
    Die dogado GmbH mit Sitz in Dortmund ist ein Cloud Hosting Provider für Geschäftskunden. Seit der Gründung im Jahr 2001 spezialisierte sich das Unternehmen zunehmend auf Hosting-Dienstleistungen und gilt heute als Cloud-Spezialist. Zum Kerngeschäft des Unternehmens zählen klassische Web- und IT-Dienstleistungen wie Managed Hosting, Hosted Microsoft Solutions, Virtualisierung sowie Jelastic Cloud Hosting und CDN-Services. Mehr über dogado unter http://www.dogado.de.

    Frequently, Jelastic is compared with Amazon Elastic Compute Cloud, and both clouds have a lot in common. Jelastic and Amazon EC2 are designed to make cloud computing easier. Both web interfaces decrease the number of possible issues while creating or managing cloud environments. You have a large variety of software stacks and management options for your cloud environments. As a result, sometimes it can be difficult to make the right choice.

    On  Tetiana Fydorenchyk from Jelastic wrote in the Jelastic Blog about one very significant difference between Jelastic and Amazon EC2 – the pricing system.

    The differences in pricing

    The main idea of Amazon EC2 pricing, is that you use a predefined amount of resources within the instances you add. Even if your application consumes less resources than included in one Amazon instance, you still have to pay for the entire amount. Moreover, if you want to just resize your current instance, without data migration you should use EBS which costs significantly more than non-EBS AMIs.

     

    Resourses_final-version

    Pay as you go with Jelastic

    Lese den ganzen Eintrag »

  • 0 Kommentare
  • Abgelegt in: Jelastic
  • Today we are going to share with you, the latest information about the usage of various engines, application servers and databases provided by Jelastic’s Cloud.

    Lese den ganzen Eintrag »

    Statement zum SSL Heartbleed Bug

    Sicher haben Sie in den letzten Tagen von der OpenSSL Schwachstelle Heartbleed gehört oder gelesen. Die Sicherheitslücke ist der SSL-Supergau und beschert einer ganzen Branche Kopfweh und schlaflose Nächte.

    Was ist der Heartbleed Bug?

    Heartbleed Logo

    Der sogenannte Heartbleed Bug ist eine schwere Sicherheitslücke in der Verschlüsselungssoftware OpenSSL. Diese Schwäche ermöglicht den Diebstahl via SSL/TLS geschützter Informationen. Die Verschlüsselung via SSL/TLS war bisher die Garantie für eine sichere Datenübertragung von Informationen und wird bei geschätzt mehr als 66% der Internetseiten angewandt. Dieser Bug macht es theoretisch jedem Nutzer möglich, Informationen aus dem Speicher von Systemen auszulesen die durch OpenSSL geschützt sind.

     

    Was hat dogado unternommen?

    Unser Operations-Team hat nach der Veröffentlichung dieser Lücke umgehend alle unsere Systeme, die wir mit OpenSSL schützen, geprüft und untersucht.

    Wir haben bei der Prüfung keine Hinweise gefunden, die eine Vermutung zulassen das dieser Heartbleed Bug ausgenutzt wurde. Ausserdem haben wir im Zuge dieser Prüfung alle OpenSSL Installationen aktualisiert und tauschen alle Zertifikate aus.

    Unsere Windows basierten Dienste, wie beispielsweise unsere Hosted Exchange Plattformen waren und sind nicht von der Sicherheitslücke betroffen.

     

    So prüfen sie Ihr System und aktualisieren OpenSSL

    Betroffen sind die OpenSSL-Versionen 1.0.1 und 1.0.2-beta. Ein OpenSSL Update um die Lücke zu schliessen existiert bereits und sollte sofort durchgeführt werden.

    Filippo Valsorda bietet auf seiner Webseite einen Heartbleed Schnelltest an.

    Nach dem Update ist es wichtig, die Dienste welche OpenSSL nutzen wie z.B. den Webserver neu zu starten. Alle großen Linux Distributionen haben bereits neue OpenSSL Pakete zur Verfügung gestellt. Die Installation kann meist über den Paket-Manager (apt-get, aptitude, yum, rpm) ohne großen Aufwand erfolgen.

    Windows Betriebssysteme sind selbst nicht von der Sicherheitslücke betroffen, können jedoch Anwendungen und Dienste bereitstellen, welche auf OpenSSL Bibliotheken zugreifen. Prüfen Sie beim entsprechenden Hersteller, ob OpenSSL eingesetzt wird und ob eine Aktualisierung für die Anwendung bereit steht.

    Als vorausschauende Handlung empfehlen wir Ihnen auf Ihren mit SSL gesicherten Systemen die Verschlüsselungsmethode “Perfect Forward Secrecy” einzusetzen. Dies schützt davor, dass mit geschnittener SSL-Datenverkehr nachträglich mit einem entwendeten SSL-Schlüssel entschlüsselt werden kann.

     

    Mehr Informationen zu Heartbleed

    dogado immer dabei, APP sei Dank

    Schon seit einiger Zeit bieten wir unseren Kunden eine kostenlose App für iOS, Windows Mobile und Android an. Die mobile Anwendung soll alle Kunden auf dem neusten Stand halten und ist direkt mit unserer Facebook-Seite verknüpft. Neben normalen Statusmeldungen können in der kostenfreien App auch geteilte Links und Bilder betrachtet werden.

    In einer eigenen Rubrik ist es möglich, hochgeladene Bilder von dogado übersichtlich zu betrachten. Die Fotos sind dabei jeweils in eigene Ordner eingeteilt. Da sich jeder Benutzer in der App anmelden kann, ist es zudem möglich, geteilte Status zu kommentieren oder zu liken.

    Im März wurde auf Gutscheinrausch ein Testbericht inklusive Video veröffentlicht. Fazit: Als besonders positiv wird im Testbericht der nachvollziehbare Aufbau der Anwendung und das schicke Design beschrieben.

  • 0 Kommentare
  • Abgelegt in: Marketing
  • Excerpts from an Interview with John Derrick, CEO Jelastic.

    John has led multiple private and public companies to success as CEO, COO, and Advisor. Extensive business leadership experience in private and public cloud, big data, data base, and enterprise markets.

    […]

    What are the problems facing those CTOs today?

    Fundamentally, businesses use technology to achieve competitive differentiation, so the corporate IT department has become a service provider to the rest of the organization. Part of its function is to provide a stable, scalable, highly available platform for deployed applications but it also needs to provide developers with an infrastructure that supports agile development and deployment of new applications.

    If developers can’t get the service they need from the internal IT department, they start to go elsewhere and develop applications in the public cloud or wherever they can get resources quickly.  This leads to “shadow” IT departments emerging bringing with them a myriad of other problems, not least potential security breaches.

    So what are the choices available?

    Well, any CTO can take the conservative choice, and stick with existing private virtualization solutions. But the complexity of management, lack of easy scalability and sheer cost of those solutions simply don’t make sense any more.  So enterprises really have a choice between cloud infrastructures, public, private or hybrid.

    Even then, messaging in the market is confused with at least two major open-source groups providing building-block solutions that address cloud platforms and infrastructures and then a whole host of smaller companies providing cloud components, maybe a PaaS, maybe infrastructure, perhaps management or billing, that either complement one of the open-source stacks or proprietary solutions.

    So lots of choices, how does the CTO decide?

    Well that’s the point.  Some of the building-block solutions are major strategic commitments that require complex and lengthy integrations with no guarantees that legacy applications will be supported or that new innovations will be integrated effectively. Proprietary solutions almost always involve coding to custom APIs that lock in the enterprise to that solution.

    So CTOs must ask the following questions:

    What are my goals for my cloud implementation today?

    • Regain control?
    • Enable agile development?
    • “Cloudify” legacy applications?
    • Accelerate new application development?
    • Private cloud only?
    • Run with existing virtualization solution?
    • Hybrid cloud future?
    • Self-management for developers?

    What functionality is non-negotiable?

    • Seamless scalability
    • High-availability
    • Simple management
    • Security

    How can keep my infrastructure flexible?

    • No code lock in
    • No APIs to code to
    • Open technology where available

    […]

    Where does Jelastic fit into all this?

    Jelastic provides an alternative choice to complex and costly cloud implementations.  Our Platform-as-Infrastructure solution gets enterprises up and running with a private cloud quickly and simply, and offers all of the enterprise-class scalability, availability and manageability features that they need.

    Our approach has been to build a cloud implementation from the ground up, using the best open technologies, providing a combination of IaaS and PaaS that are integrated.  By combining the technologies, we are able to provide new efficiencies and features that go beyond current cloud implementations.

    […]

    What industry trends do you see in 2014 for the cloud?

    Many analysts are predicting a continuation of the blurring of the lines between PaaS and IaaS and, of course, we agree with that.  But I also see continued confusion in the marketplace as the cloud wars continue to muddy the waters. I’d also predict further vendor consolidation as larger players see fit to bolster their offerings with new technology.

    Original article was published on the Jelastic Blog.
  • 0 Kommentare
  • Abgelegt in: Jelastic
  • Die neue .BERLIN Domain, jetzt verfügbar!

    Am 18. März 2014 startete unsere Hauptstadt mit der eigenen Domainendung .BERLIN. Schon jetzt sind mehr als 30.000 .Berlin-Domains vergeben. Verpassen Sie es nicht, jetzt Ihre eigene .BERLIN Domain zu reservieren.

    Unsere Empfehlung: Verlieren Sie keine Zeit und reservieren Sie jetzt Ihre Domain.

    Mehr der neuen gTLD Domainendungen finden Sie direkt auf dogado.de

     

    Exchange 2013 und Perfect Forward Secrecy

    Um Exchange 2013 via SSL/TLS sinnvoll abzusichern, empfiehlt es sich “Perfect Forward Secrecy” einzusetzen. Dies ist ein Zusatz zum gängigen SSL/TLS Protokoll, mit welchem sichergestellt wird, dass nicht mit einem abgefangenen SSL Schlüssel die übertragenen Daten nachträglich entschlüsselt werden können.

    Lese den ganzen Eintrag »

    • dogado stärkt Marktposition im Web-Hosting für kleine und mittlere Unternehmen
    • Hostloco-Kunden profitieren zukünftig von Cloud Services und Exchange Lösungen

    Dortmund, den 12.02.2014 – Der Cloud-Spezialist dogado übernimmt die Kunden der Hostloco, um sein Portfolio im Bereich Web-Hosting weiter auszubauen. Eine langjährige Freundschaft sowie eine hohe Service-Orientierung verbinden beide Unternehmen und machten die Akquisition erst möglich. Sämtliche Hostloco-Kunden profitieren damit von einer neuen Angebotssituation und können nun individuelle Managed Hosting-Lösungen sowie Hosted Microsoft Exchange, Online Backup und CDN-Services von dogado beziehen.

    Die etablierte Marke Hostloco mit dem Slogan „Wir lieben Hosting!“ wird aufgrund der inhaltlichen und konzeptionellen Nähe zu dogado zunächst weitergeführt. Auch der bisherige Geschäftsführer der Hostloco, Florian Frisch, und die Mitarbeiterschaft bleiben erhalten und werden zukünftig vom Unternehmenssitz der dogado GmbH in Dortmund die Kunden weiter betreuen.

    Florian Frisch ergänzt: „Wir sind froh, in der dogado GmbH einen starken Partner für die weitere Erfolgsgeschichte von Hostloco gefunden zu haben. Die anhaltende Konsolidierungsphase im Hostingmarkt macht es insbesondere für Unternehmen in der Größenordnung von Hostloco nicht leicht, auf aktuelle Entwicklungen schnell zu reagieren. dogado hat erfolgreich bewiesen, dass sich konsequente Innovation und herausragender Kundenservice langfristig durchsetzen.“

    Auch Timo Mankartz, Geschäftsführer der dogado GmbH, unterstreicht die Vorteile der Akquisition: „Webhosting ist ein Wachstumsmarkt. Mit mehr als 18.000 neuen Kundenverträgen stärken wir durch die Übernahme unsere Marktposition und können mit unserem bestehenden Produktportfolio z.B. mit Hosted Exchange, SpamControl oder auch Cloud Hosting das klassische Webhosting perfekt ergänzen“, so Timo Mankartz über die Gründe der Übernahme.

    Die Übernahme ist bereits die zweite Erfolgsnachricht aus dem Hause dogado in diesem Jahr. Erst im Januar verkündete dogado die Übernahme der Kundenverträge der IT-BOX GmbH.

    Über dogado

    Die dogado GmbH mit Sitz in Dortmund ist ein Cloud Hosting Provider für Geschäftskunden. Seit der Gründung im Jahr 2001 spezialisierte sich das Unternehmen zunehmend auf Hosting-Dienstleistungen und gilt heute als Cloud-Spezialist. Zum Kerngeschäft des Unternehmens zählen klassische Web- und IT-Dienstleistungen wie Managed Hosting, Hosted Microsoft Solutions, Virtualisierung sowie Jelastic Cloud Hosting und CDN-Services.  Mehr über dogado unter http://www.dogado.de.

    Pressekontakt:

    Griffel & Co. Kommunikation GmbH
    Janine Griffel
    Forsmannstr. 8 b
    22303 Hamburg
    T: +49 40 6094586-00
    E: jg@griffel-co.com

     

  • 0 Kommentare
  • Abgelegt in: Marketing
  • Older Posts »


    Letzte Kommentare



    Archiv