• Website & Hosting
  • Domains & E-Mails
  • Online Shops
  • Server
  • Digitales Büro
  • Business Solutions
  • Warum dogado?

"Ich dachte eigentlich, ich brächte schon eine Menge Wissen mit, aber in den wenigen Wochen, die ich jetzt bei dogado bin, habe ich schon sehr viel dazulernen können und vor allem das mitgebrachte Wissen auch einmal praktisch erproben können.", sagt Madeleine. Sie macht aktuell ein 6-monatiges Praktikum im Rahmen einer Umschulung zur Fachinformatikerin für Systemintegration bei dogado.

Inhalts­ver­zeichnis

Madeleine, wie gefällt es dir?

Es gefällt mir bei dogado sehr gut. Ich wurde sehr freundlich aufgenommen und obwohl ich einige Zeit im Homeoffice war, weil ich zur Risikogruppe von Corona gehöre, fühle ich mich bereits sehr gut in das Team integriert und aufgehoben. Ich fühle mich gut mit den Kollegen vernetzt und kann jederzeit Fragen stellen und um Hilfe bitten.

Was für ein Praktikum machst du?

Ich absolviere ein 6-monatiges Praktikum im Rahmen einer Umschulung, in der Hoffnung, mich nach der Abschlussprüfung “Fachinformatikerin für Systemintegration” nennen zu dürfen ?. Wer weiß, vielleicht kann ich auch so von mir überzeugen, dass ich nach meinem Abschluss zur dogado zurückkehren darf.

Welche Chancen bietet dir deine Umschulung?

Die Umschulung bietet mir die Gelegenheit endlich richtig in der Arbeitswelt anzukommen und einen abwechslungsreichen Beruf zu erlernen, in dem es immer was zu tun und hinzuzulernen gibt.

Wieso hast du dich für genau diese Umschulung entschieden?

Ich habe von klein auf viel Zeit am Computer verbracht. Irgendwann wurde mein Interesse daran, wie die technischen Abläufe im Hintergrund gestaltet sind, immer stärker. Als ich dann die Möglichkeit bekam die Umschulung zu beginnen, habe ich nicht lange gezögert und mich dafür entschieden.

Was hast du vorher gemacht?

Nach einigen Umwegen wie einem angefangenen Informatik-Studium, welches ich nicht beendet habe, weil es mir zu trocken war und der Arbeit in einem Callcenter für den Onlineshop eines Discounters, kam ich zu dem Gedanken eine Umschulung durchzuführen. Mir bot sich die Möglichkeit der Umschulung zur Fachinformatikerin. Dies passte von Anfang an super und bereitete mir viel Spaß. Kundenkontakt war mir durch meine vorherigen Tätigkeiten nicht fremd und mein Interesse an IT bestand bereits immer.

Kannst du die gelernten theoretischen Inhalte gut einbringen?

Bisher habe ich festgestellt, dass der bisherige Umschulungsunterricht nur einen Bruchteil dessen abdeckt, was im Berufsleben als Fachinformatiker tatsächlich anfallen kann. Ich dachte eigentlich, ich brächte schon eine Menge Wissen mit, aber in den wenigen Wochen, die ich jetzt bei dogado bin, habe ich schon sehr viel dazulernen können und vor allem das mitgebrachte Wissen auch einmal praktisch erproben können.

Das habe ich aber vor allem den sehr hilfsbereiten Kollegen zu verdanken, die mir Tipps geben oder über die Schulter schauen, wenn ich mir bei etwas unsicher bin. Darin, möglichst immer auf dem neuesten Stand der Informationen zu sein, sehe ich eine Art sportliche Herausforderung, die mir viel Spaß macht.

Würdest du eine Umschulung weiter­emp­fehlen?

Die Umschulung ist auf jeden Fall etwas für jeden, dessen technisches Interesse über “an- und ausschalten” hinaus geht ?. Man hat mit dem Abschluss sehr viele Möglichkeiten und seien wir ehrlich, ohne IT funktioniert heute so gut wie nichts mehr. Langweilig wird es in der IT auch nur dann, wenn alles funktioniert und nichts geändert werden soll.

Wenn gute Jobaussichten und ein toller, abwechslungsreicher Beruf, in dem es einem so gut wie nie langweilig wird, keine guten Gründe sind eine Umschulung zu beginnen, was dann?

Was macht dir besonders viel Spaß? Wie ist der Umgang mit den Kollegen?

Besonders viel Spaß macht es mir, ständig etwas dazulernen zu können. Mit dogado habe ich wirklich Glück einen 1A-Praktikumsbetrieb mit tollen und hilfsbereiten Kollegen bekommen zu haben. Wenn ich mal nicht weiterweiß, kann ich jederzeit jemanden fragen und bekomme viel Hilfe und Antworten, die mir wirklich weiterhelfen.

Wie bist du auf dogado gekommen? Warum hast du dich für dogado entschieden?

Mir wurde dogado von einer Mitarbeiterin meines Umschulungsträgers empfohlen. Und schon allein das Vorstellungsgespräch mit Jasmin und Timo hat mich sehr beeindruckt. Dass man in einem Betrieb so entspannt und gleichzeitig so produktiv sein kann, hätte ich mir vor dem Vorstellungsgespräch nicht träumen lassen.

Hast du persönliche Tipps & Tricks, die du für einen Praktikums-Start weitergeben kannst?

Man sollte keine Angst haben Fragen zu stellen oder Fehler zu machen. Etwas nicht zu wissen ist nicht schlimm, es erwartet auch niemand, dass man allwissend ist, gerade wenn man noch in der Umschulung ist. Wenn man fragt oder sich bei Unsicherheiten erkundigt, kann man Wissenslücken schließen und sich auch noch den ein oder anderen Tipp und Trick bei den erfahreneren Kollegen abschauen, was einem die Arbeit enorm erleichtert.

Und wenn man doch mal etwas so falsch gemacht hat, dass etwas nicht mehr funktioniert, gibt es eigentlich immer ein Backup, mit dem die Fehler wieder ausgebügelt werden können.

Wichtig ist auch Geduld zu haben. Nicht immer klappt alles sofort so, wie man es sich gedacht hat. Gerade wenn man noch Anfänger ist, hat man natürlich nicht alle Kenntnisse, die man für eine Aufgabe benötigt. Dann muss man dranbleiben und versuchen eine Lösung zu finden, mit der man die aktuelle Aufgabe bewältigen kann. Eine ordentliche Portion gute Laune ist außerdem auch immer gerne gesehen. Man sollte sich selbst auch nicht zu ernst nehmen und auch mal über die eigenen Fehler lachen können.

Hattest du im Vorfeld Bedenken und konnten dir diese genommen werden?

Ich war anfangs skeptisch, dass ich auch telefonisch mit Kunden zu tun haben werde, da ich aus meiner vorherigen Tätigkeit negative Erfahrungen machen musste. All diese Befürchtungen haben Timo und Jasmin sowie Sebastian, mit dem ich vor meinem Vorstellungsgespräch etwas plaudern konnte, von Anfang an ausgeräumt. Bei dogado kann ich sehr frei arbeiten und lernen. Die Atmosphäre ist entspannt, selbst wenn viel zu tun ist. Wenn ich mal auf ein Problem stoße, bekomme ich jederzeit Hilfe und Erklärungen, die mich ebenso wie den Kunden, weiterbringen.

Das beruhigt ungemein und ermöglicht mir mit den Kunden nach bestem Wissen und Gewissen zu agieren. Ich arbeite wirklich sehr gern mit dem dogado-Team zusammen. Sie haben mich super gut aufgenommen.

Vielen Dank für das Interview, Madeleine!

Zu unseren offenen Stellenangeboten

Bewertung des Beitrages: Ø,

Danke für deine Bewertung

Der Beitrag hat dir gefallen? Teile ihn doch mit deinen Freunden & Arbeits­kol­legen

Facebook Twitter LinkedIn WhatsApp