1. Home
  2. dogado
  3. Webhosting & eMail
  4. E-Mail
  5. Häufige Fragen
  6. Ich kann von meinem Telekom DSL Anschluss aus keine E-Mails versenden

Ich kann von meinem Telekom DSL Anschluss aus keine E-Mails versenden

Der Router der Telekom Speedport 724V blockiert die Mailserver vieler E-Mail-Provider. Ursache ist, dass die Werkskonfiguration das Versenden von Emails blockiert, wenn ein E-Mail-Anbieter nicht auf der im Router hinterlegten Liste der sogenannten „Liste sicherer Mailserver“ steht.

Ausschließlich die dort aufgelisteten E-Mail-Server (Postausgangsserver) sind bei der Verwendung eines lokalen E-Mail-Programms (z. B. Microsoft Outlook, Mozilla Thunderbird oder Apple Mail) freigeschaltet. Alle anderen Postausgangsserver werden gefiltert.

Sie nutzen WLAN?

Die Speedport-Router erlauben Werksseitig keine Verbindung über W-Lan, Sie müssen Ihr Gerät per Kabel anschließen um die Anmeldemaske öffnen zu können.

Ein Heftchen mit den Anmeldeinformationen befindet sich unter dem Sockel des Routers, dieses können Sie einfach raus ziehen und zu Ihrem Computer/Laptop mitnehmen.

Gehen Sie wie folgt vor um das Problem zu lösen:

  1. Melden Sie sich an Ihrem Speedport DSL Router über die Browser-Adressleiste an: http://speedport.ip (alternativ: 192.168.0.1)
  2. Wählen Sie den Punkt „Internet“
  3. Auf der linken Seite sehen Sie den Punkt „Liste der sicheren E-Mail-Server“, klicken Sie auf den Menüpunkt
  4. Deaktivieren Sie den Punkt bei „Liste der sicheren E-Mail-Server verwenden“
  5. Wenn Sie die erlaubten E-Mail-Server weiter verwenden möchten, wählen Sie Liste der erlaubten E-Mail-Server und tragen dort den Hostnamen des Webservers ein, den Sie von uns mit den Zugangsdaten bekommen haben. (z.B. webXX.dogado.net)
  6. Speichern Sie die Änderungen und melden Sie sich vom Speedport DSL Router ab.

Sie können jetzt wieder E-Mails senden.

 

Updated on 22. August 2018

Was this article helpful?

Related Articles