Java Europa Tour 2016

Wir bringen die JAVA-Champions nach Europa

Nachdem die letzte Tour durch Brasilien zum 20. Java-Geburtstag ein voller Erfolg gewesen ist unterstützen wir in diesem Jahr die Java Europa Tour. Wir bringen euch einige zahlreiche Java-Größen aus der ganzen Welt und freuen uns auf interessante Vorträge und Gespräche in entspannter Umgebung.

Wir starten unsere Tour in Berlin, halten in vielen weiteren deutschen Städten (Dortmund Karlsruhe, Frankfurt und München) bevor es in die Schweiz geht und  planen ein großes Abschluss-Event in Malaga am Strand.

DOGADO-SPECIAL FÜR ALLE TEILNEHMER

150 € Startguthaben für unsere Jelastic-Plattform

DER ZEITPLAN

10. Mai

Berlin
JPC PC Meeting – Berlin-JUG & Zalando Community

12. Mai

Dortmund
Night Event – Nighthacking JUG – tyntec GmbH

13. Mai

Karlsruhe
TBA

14. Mai

Frankfurt
TBA

15. Mai

Basel
TBA

16. Mai

Zürich
TBA

17. Mai

Bodenseekreis
Airbus Defence Space

18. Mai

München
18h, Eppleton IT Consulting, Bergmannstr. 52

20.-21. Mai

Malaga
Jon The Beach
La Termica

DIE SPEAKER

BRUNO SOUZA

Bruno Souza ist leidenschaftlicher Java Entwickler und Open Source Evangelist von Summa Technologies, sowie Cloud Experte bei ToolsCloud. Als Gründer der weiltweit verbreiteten Java User Group Community, veranstaltet er regelmäßig Treffen in allen Ländern der Welt.

EDSON YANAGA

Edson Yanaga ist Director of Developer Experience bei Red Hat. Er ist nominiert als Java Champion und ist ausgezeichneter Microsoft MVP Experte.

OTÁVIO SANTANA

Otávio Santana ist Developer und Enthusiast des Open Source. Er ist Vorsitzender der JUG JavaBahia und SouJava, sowie ein großer Verfechter der Java Community in Brasilien, wo er zudem die BrasilJUGs Initiative leitet.

RUSLAN SYNYTSKY

Ruslan ist CEO und Co-Founder von Jelastic, die Platform as a service (PaaS) Cloud-Umgebung für Docker Container, Java-, PHP-, Node.js– und RUBY-Applikationen sowie für virtuelle Server.

DOGADO-SPECIAL FÜR ALLE TEILNEHMER

150 € Startguthaben für unsere Jelastic-Plattform

DIESE HIGHLIGHTS UND VORTRÄGE ERWARTEN EUCH

Big Data and NoSQL with CDI and Cassandra

This talk will show how we can combine some of the top open source technologies to create a powerful, scalable architecture. Using Elasticsearch and Cassandra NoSQL database for fast, high available service; JavaEE and CDI for easy of development; we will show how your BigData application can benefit from those cloud-ready projects.

First step with the money api, JSR 354

Monetary values are a key feature of many applications, but there is a good API about it yet. The JSR aims to address a wide range of general-purpose cases while being suitable for many domain cases; it provides formatting, foreign exchange, rounding, arithmetic, and strong typing. This session describes the motivation, use cases, and implementation of the API.

Making the shape of CDI 2.0:

Contexts and Dependency Injection 2.0 (JSR-365) is an update to Contexts and Dependency Injection 1.2. Starting with version 2.0 CDI targets Java SE and Java EE platforms. CDI in java SE and CDI in a Java EE container share the features defined in core CDI. This section describes the new features and how you can help in this JSR.

Containers and DevOps: full delivery cycle for Java applications:

Getting our code in the hands of users, solving real life problems and improving the world one line of code at a time. This is the goal of developers everywhere. But for this to happen, we need to focus on actually delivering our software. Containers and DevOps are a game changer in improving software delivery. This talk will show how Java developers can tap the power of containers to create powerful, scalable, multi-cloud solutions, that actually get delivered and get to solve the real hard problems of the world.

A Developer’s Journey From Monoliths to Microservices

Microservices are the current “big thing” and most of the current technologies seems to be a fit for greenfield projects. Unfortunately the great majority of the developers can’t build something from scratch – but that shouldn’t prevent them to touch the world of microservices while dealing with their legacy monolith. Come to this session to check how we are refactoring a Java EE monolith to a Microservices Architecture: our work done and the planned steps. We’ll discuss the architectural decisions, requirements and implications. And of course we’ve plenty of code and deployments in a DevOps-enabled platform!

Multi-cloud scalability: NoSQL with Cassandra, JavaEE, CDI and Containers

This talk will show how we can combine some of the top open source technologies to create a powerful, scalable, multi-cloud solution for your application. Using Elasticsearch and Cassandra NoSQL database for fast, high available service; JavaEE and CDI for easy of development; and Docker containers for multi-cloud deployment, we will show how to create an architecture for the future of cloud computing.

Containers Live Migration for Enterprise Java Applications in a DevOps PaaS:

To make applications more portable without the heavy redesign during migration remains to be one of the main DevOps goals. In some cases, the unaffordable complexity during migration requires a significant redesign of existing legacy applications. After migration, engineers will be able to improve the architecture of the legacy applications by decomposing monolithic architecture to multiple containers or even to microservices. In the future that will allow to easily redesign stateful applications to stateless by moving state to another layer or keep it as is and benefit from containers portability, live migration, vertical scaling elasticity, density and other features. Come to this session to see live migration across several clouds in action with no downtime or data loss.

Java and Memory Limits in Containers: LXC, Docker and OpenVZ

At this session, we’ll discuss the hidden issues with memory limits that people can face during a container exercise. As RAM limits are not correctly displayed inside a container, a Java application sees the total amount of RAM resources allocated to the whole host machine, and JVM cannot indicate how much resources were provided to the parent container it’s running in. In some cases, this leads to OutOfMemoryError due to incorrect JVM heap behaviour in a container. We will talk about the reasons of this problem and current solutions from OpenVZ, LXC, runC and Jelastic.

DIE HIGHLIGHTS DER BRAZILIEN-TOUR

1

Das "Keine Fragen offen"-Prinzip

Wir sind erst dann zufrieden, wenn Sie zufrieden sind! Deshalb verstehen wir uns als Ihr Berater. Wir beantworten Ihre Fragen bestmöglich – von der Website bis zum digitalen Büro. Mit unseren intuitiven Werkzeugen passen Sie alle Einstellungen schnell und einfach an.

Das Keine Fragen offen-Prinzip
2

Echte Experten, keine Roboter

Bei uns sprechen Sie mit echten Menschen in Deutschland. Wir lagern nichts in externe Callcenter aus.

Unser Team wird regelmäßig geschult und weitergebildet. Denn nur so können wir Sie dauerhaft erstklassig beraten.

Echte Experten, keine Roboter
3

Ein kompetentes Team für Sie

Wir betreuen Sie so persönlich wie möglich. Der Großteil unserer Mitarbeiter ist bereits seit vielen Jahren bei uns. Daher kennen Sie unsere Produkte und Services bestens und können Ihnen schnell und kompetent weiterhelfen.

Ein ganzes Team für Sie
4

In kürzester Zeit erreichbar

Wir legen höchsten Wert auf Erreichbarkeit. Deshalb haben wir unsere Teams so optimiert, dass wir während der Geschäftszeit besonders schnell erreichbar sind. Unsere durchschnittliche Wartezeit liegt bei nur 28 Sekunden, werktags sogar nur bei bemerkenswerten 21 Sekunden.

In unter 1 Minute erreichbar
5

Ein Notfall? – Auch nachts für Sie da

Wir wissen, dass Ihr Business rund um die Uhr funktionieren muss. Daher sind wir 24 Stunden am Tag für Sie da. Selbst nachts kümmern sich unsere Experten rasend schnell um Ihre Fragen und Anliegen.

Ein Notfall? – Auch nachts für Sie da
6

Transparente SLA und echter Datenschutz

Die Arbeit mit Ihren Daten ist Vertrauenssache. Daher legen wir Leistungsdetails offen und sichern die Qualität per Service Level Agreement zu. Deshalb sind wir: Mitglied im Datenschutzverein GDD, auditiert nach KRITIS und unsere Datacenter sind ISO 270001 zertifiziert.

Transparente SLA und echter Datenschutz

Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung

Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt nicht. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie Ihre Zustimmung für die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widerrufen können. Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigungen, Sperrung oder Löschung von Daten sowie Widerruf erteilter Einwilligungen wenden Sie sich bitte an info@dogado.de .

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.