Wer nicht die genaue Log-Position von master und slave überwachen muss, dem wird das kleine Script von Lars Schenk zuverlässig weiterhelfen.  Nachteil bei der Überwachung der Log-Position ist, dass der Monitoringserver sowohl Zugriff auf den Master als auch auf den/die Slave(s) haben muss um die Log-Position vergleichen zu können.

Mit dem von Lars veränderten Script greift man nur noch auf den/die Slave(s) zu, um sich dort den Wert der Variable „seconds behind master“ aus dem Slave-Status (show slave status) ausgeben zu lassen. Das reicht in der Regel um einen SQL-Slave zu überwachen und bei einem Zeitverzug in der Synchronisierung eingreifen zu können.

Das ganze sieht dann so aus:

slave

Timo Mankartz

Director Customer Success bei dogado GmbH
Gründer, Teilhaber, Entrepreneur und Fan des web2.0. Als Director Customer Success verantworte ich den Kundenservice der dogado GmbH.