In der Bahn auf dem Heimweg gestern von unserem fabelhaften Teambuilding beim Golf habe ich noch auf Spiegel Online die einestages-Story Wer hustet, stirbt über Filmklischees gelesen.

Der Erklärtext zu einem Foto von Shah Rukh Khan, auf dem er für das 2006-er-Dramolett „Don“ (RTL II-Zuschauer kennen sich da sicher aus) bedeutungsschwanger eine Mini-CD-ROM anschaut, lautet:

„Böse- und Gutewichte haben nie Sicherheitskopien. Der Plan zur Weltherrschaft/der Atombombencode der USA befindet sich immer nur auf einer CD-ROM, die dann unbedingt wieder beschafft werden muss.“

Da kann ich nur sagen: mit unserem dogado Online Backup wäre das nicht passiert! Zwar vagabundierte die CD-ROM dann immer noch herum und wäre der Fixpunkt einer gewiss aufregenden Handlung, unterbrochen von Gesang und Gruppentanz, aber die Daten hätten wir sicher in unserem Daten-Tresor.

Denn: bei uns gehen 256-bit-tief verschlüsselte Backups über einen geschützten Tunnel in unser mehrfach gesichertes Rechenzentrum. Anders ausgedrückt: In unserem Tresor liegen die Daten kleingehäckselt, sind zugesperrt und drumherum haben wir dicke Mauern gebaut. Da kommen nur unsere Kunden mit Ihren Passwörtern ran. Niemand sonst. Nicht einmal wir selbst.

Schade nur für Bollywood. Aber es ist ja nur ein Klischee.

Also, liebe Drehbuchschreiber, schnell kostenlosen Testaccount besorgen, Realitätscheck machen und was anderes einfallen lassen!

Und: wir haben beim Golfen jede Menge Spaß gehabt (Auf der Wii ist das einfacher!), sichten noch die Fotos und können Uncle Tom’s im Kreuzviertel nur empfehlen. Mehr demnächst.

Bildquelle: flickr.com/Nic5702