Wir waren natürlich dabei, beim laut Eigenwerbung größten Webhosting-Event der Welt!

Es war ein Fest! Pünktlich zu den allerersten wirklichen Sonnenstrahlen am Mittwoch der vergangenen Woche hatte sich das Phantasialand herausgeputzt und die letzten Winterreste abgeschüttelt. Die Blumenbeete waren frisch bepflanzt, es roch nach Farbe, einige Fahrgeschäfte waren schon geöffnet. Ein wenig wie im Paralleluniversum fühlte es sich an, entspannt durch den Wartebereich der Black Mamba zu eilen („Wartezeit ab hier: 30 Minuten“) und sich dann direkt in die erste Reihe des Wagens setzen zu können.

Entsprechend war die Stimmung: Zwei große Zelte waren vollgestopft mit Messeständen. Die Branche informierte sich gutgelaunt über Entwicklungen im Markt und Angebote des Wettbewerbs. Kontakte wurden geknüpft und vertieft. Über den Park verteilt fanden Vorträge statt. Die Buzzwords auch dieser Saison: Virtualisierung und Cloud Computing. (Das eine haben wir, das andere ist übrigens in der Pipeline…)

Wir hatten uns personell aufgeteilt: Während am Donnerstag Robin Tschöpe, Sven Rohkamm und Sebastian Gehrke den Marktpuls für Server und Colocation fühlten, informierten sich am Mittwoch Peter Raudenkolb und ich über den den aktuellen Stand für Online Backup und Hosted Exchange.