Domains & Webhosting Managed Server
  • Warum dogado?

Dein Plan steht: Du möchtest online gefunden werden und deshalb deine eigene Website erstellen. Die Grundlage dafür besteht aus einer Domain und Speicherplatz für deine Homepage. Klar. Dieser Speicherplatz wird auch als Webspace bezeichnet. Auch klar. Doch nun stellt sich dir die Frage, ob ein Webhosting mit ausreichendem Webspace für dich das Richtige ist oder du doch einen eigenen Server benötigst?

Inhaltsverzeichnis

Diese Frage sollte tatsächlich im Vorfeld ausreichend überlegt werden. Denn: was für dich geeigneter ist, lässt sich nicht pauschal sagen. Die Möglichkeiten unterscheiden sich nicht nur in den Kosten, sondern auch in einigen anderen wichtigen Punkten.

Die Unterschiede - Webhosting und Cloud-Server

Welche Unterschiede es zwischen Webhosting und Cloud-Servern gibt und welche Vor- und Nachteile die beiden Varianten haben, erfährst du in diesem Beitrag.

Das Webhosting

Beim Webhosting handelt es sich um das Bereitstellen von Speicherplatz im Internet damit du deine Internetseiten auf dem Server deines Providers ablegen kannst. Der Webserver, auf dem die Daten liegen, ist rund um die Uhr online, sodass deine Website jederzeit und von überall auf der Welt abgerufen werden kann. Hier kommst du direkt zu unserem Webhosting.

Der Server, auf dem deine Homepage liegt, wird mit anderen Kunden geteilt, wobei jeder Kunde den in seinem Tarif definierten Speicherplatz erhält. Als Nutzer eines Webhostings-Tarifs wird dir dein Speicherplatz und zum Beispiel die erforderlich Netzwerkanbindung bereitgestellt. Du musst dich nicht um Wartungen, technische Updates oder Sicherheitsupdates kümmern. Das übernimmt dein Hoster für dich.

Dein Webhosting-Tarif ist bereits so vorkonfiguriert, dass du ein Content-Management-System wie WordPress, Joomla oder beispielsweise dein gewünschtes Shop-System ganz einfach installieren kannst. Du brauchst kein großes Wissen, um deine Website auf einem Webhosting Paket zu installieren. Und bei Fragen sind die Kollegen vom Support gern für dich da.

Vorteile eines Webhosting-Tarifs

Durch die gemeinsame Nutzung des Servers mit anderen Kunden sinken die Kosten, sodass ein Webhosting-Tarif in der Regel deutlich günstiger als ein eigener Cloud-Server ist. So kannst du auch mit einem geringen Budget eine Website bauen. Du präsentierst dich professionell online und kannst zum Beispiel deine eigenen E-Mail-Postfächer zur Kommunikation anlegen.

  • Günstige Lösung

  • Domains sind in der Regel inklusive

  • Keine Server-Kenntnisse von Nöten

  • Du bist nicht verantwortlich für die Installation, Wartung und den Betrieb von Hard- und Software

  • Für kleine bis mittelgroße Projekte in der Regel ausreichend

  • Nutzerfreundliche Tools, wie zum Beispiel CMS-Systeme sind per Mausklick installierbar

  • E-Mail-Postfächer können leicht angelegt werden

Der Cloud-Server

Im Gegensatz zum Webhosting ist bei Cloud-Servern wichtig, dass du unbedingt technisches Verständnis sowie fundierte Kenntnisse in der Serveradministration mitbringen solltest. Hier kommst du direkt zu unseren Cloud-Servern .

Bei einem Cloud-Server handelt es sich um ein virtuelles System, das auf einem dedizierten Host-Server bereitgestellt wird.

Auf dem Host-Server befinden sich mehrere virtuelle Server und teilen sich dessen Leistung. Deinen Cloud-Server teilst du dir natürlich nicht mit anderen Kunden -nur der Host-Server wird aufgeteilt. Jeder Cloud-Server besitzt festgelegte Ressourcen, die vom Hoster eingestellt werden.

Der Cloud-Server hat eine eigene IP-Adresse, kann wie ein „echter“ Server genutzt werden und bietet viele Möglichkeiten für dich. Diesen kannst du nach Belieben konfigurieren und verwalten. Auch ein Neustart oder eine Abschaltung sind jederzeit möglich.

Mit einem eigenen Cloud-Server kannst du nicht ausschließlich deine eigene Website hosten, sondern viel mehr.

Was kann man mit einem Cloud-Server machen?

  • Erstellung deiner eigenen Webseite

  • Daten-Server

  • E-Mail-Server

  • Game-Server

  • Privater Cloud-Speicher

  • Testsystem

  • Server für Kalender und Aufgaben

  • Kommunikationsserver (VoIP-Telefonie oder Chat)

Andere Begriffe für deinen Cloud-Server sind zum Beispiel: V-Server oder VPS.

Im Gegensatz zum Webhosting kannst du mit einem Cloud-Server eine eigenständige Instanz nutzen, die abhängig von deinem Tarif über eine garantierte Rechnerleistung verfügt.

Vorteile eines Cloud-Servers

Ein eigener Cloud-Server bietet sich vor allem für größere und komplexere Projekte und diejenigen an, die technisches Vorwissen in diesem Bereich haben. Du hast umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten und kannst deine Projekte sehr individuell umsetzen.

  • Betrieb beliebiger Server-Anwendungen

  • Individuelle Konfigurations-Möglichkeiten

  • Deutlich günstiger als Dedicated Server

  • Eigene IP-Adresse

  • Mehr Server-Leistung im Vergleich zum Webhosting

Webhosting oder Cloud-Server? – Die richtige Wahl

Wie du siehst, lässt sich nicht pauschal festlegen, ob ein Webhosting-Tarif oder ein Cloud-Server für dich richtig ist. Die Wahl des Produkts hängt vor allem von der Art und Komplexität deines Projekts ab. Planst du lediglich dein Business über deine Website zu präsentieren, so reicht ein Webhosting in den meisten Fällen aus.

Wenn du hingegen planst, größere Projekte online abzubilden, ist ein Cloud-Server die passende Wahl.

Du solltest bei deiner Entscheidung auch beachten, wie komplex die Software ist, die du einsetzen willst und wie viele Besucher deine Seite erreichen werden. Gerne beraten wir dich, bei der Wahl des Produkts. Hier findest du unsere Kontaktdaten.

Hier geht es zu unseren Produkten!

Bewertung des Beitrages: Ø0,0

Danke für deine Bewertung

Der Beitrag hat dir gefallen? Teile ihn doch mit deinen Freunden & Arbeitskollegen

Facebook Twitter LinkedIn WhatsApp