Domains & Webhosting Managed Server
  • Warum dogado?

…weil die Berichterstattung rund um das Klima äußerst wichtig ist, unterstützen wir die Initiative #Klimavor8 mit einem kostenlosen Hosting. Doch was macht die Gruppe denn genau? Das erzählen wir euch in diesem Beitrag.

Die fortschreitende Klimakrise betrifft immer mehr Menschen direkt. Die aktuelle Berichterstattung greift dieses Thema allerdings deutlich seltener als andere Themen auf. Die Initiative „Klima vor acht“ möchte genau das ändern und setzt sich daher für ein kurzes und qualitativ hochwertiges Sendeformat zur Klimakrise im Fernsehen ein.

Die Fernsehsender sollen davon überzeugt werden, wissenschaftlich fundierte Klimaberichterstattungen zu produzieren und diese täglich zur besten Sendezeit auszustrahlen, damit möglichst viele Zuschauer erreicht werden. Angestrebt wird ein Sendetermin kurz vor der täglichen Tagesschau 20 Uhr – sozusagen die „Primetime fürs Klima“. Um das Ziel zu erreichen, produziert die Initiative die ersten sechs Folgen von „Klima vor acht“ selbst.

Die Klimakrise geht alle etwas an

Menschen, die bereits für Themen rund um die Klimakrise sensibilisiert sind, würden Sendungen zur Klimakrise sowieso einschalten. Mit den kurzen Sendungen von #Klimavor8 sollen aber auch die Menschen erreicht werden, die sich nicht proaktiv eine Sendung rund um den Klimaschutz aus dem Programm auswählen würden. Das Thema benötige eine weitaus größere Öffentlichkeit als bisher, so die Initiatoren von #Klimavor8.

#Klimavor8: Die erste Folge

Zum #EarthDay am 22. April 2021 wird die Premiere der ersten Folge von #Klimavor8 um 19.55 Uhr ausgestrahlt. Leider noch nicht im Fernsehen, dafür aber auf Youtube. Hier gelangt ihr direkt zum Youbtube-Kanal von #Klimavor8.

Jede Folge soll zwischen drei und fünf Minuten lang sein und aktuelle Ereignisse einordnen, geläufige Falschdarstellungen entkräften und wissenschaftliche Bezüge erklären.

Worum soll es genau gehen?

Ziel sind kurze tägliche Sendung auf wissenschaftlicher Basis rund um das Thema Klimaschutz, bei der grundlegende Zusammenhänge zwischen Klima und anderen Themen erklärt werden sollen. So zum Beispiel:

  • Artenvielfalt
  • Wassermangel
  • Wetterextreme und vieles mehr

Die Berichterstattung soll wachrütteln, wie dringend die Menschheit handeln muss. Es sollen konkrete Lösungsansätze gezeigt werden, die es heute schon gibt, die Mut und Hoffnung machen. Die Projektinitiatoren möchten sehr viele Menschen erreichen – auch die, die sich bisher noch nicht mit der Klimakrise beschäftigen

Es geht nicht darum Angst zu erzeugen, sondern: Sie möchten Mut, Tatendrang und Lust auf die Zukunft schaffen. Sie fordern regelmäßige Klimasendungen im deutschsprachigen Fernsehen – am besten täglich zur besten Sendezeit.

Wer steckt hinter Klima vor acht?

Im Jahr 2020 haben sich Menschen zusammengetan, die meist bereits in der Klimabewegung aktiv waren. Sie haben gemeinsam eine Crowdfunding-Kampagne gestartet, deren Ziel 20.000 Euro einzusammeln bereits nach vier Stunden erreicht war. Das zeigt das große Interesse an der Initiative und an dem Thema! Mittlerweile besteht das Team aus mehr als 30 ehrenamtlich engagierten Menschen, darunter Journalist:innen, Wissenschaftler:innen sowie Student:innen, IT-Spezialist:innen und Geschäftsführer:innen. Sie alle bringen unterschiedliche Lebenserfahrungen und berufliche Kenntnisse mit – deren gebündelte Kraft nun in dem Projekt #Klimavor8 Früchte tragen soll. Das gesammelte Geld wird für die Produktionskosten der acht Folgen #Klimavor8 verwendet sowie für die multimedialen Kampagnenaktivitäten, um die Initiative bekannt zu machen.

Du möchtest die Initiative unterstützen?

Dann erzähl deinen Freund:innen davon. Teile die Beiträge von #Klimavor8 in den sozialen Netzwerken und unterschreibe den Offenen Brief auf der Webseite der Initiative. www.klimavoracht.de/Brief Rund 16.000 Menschen und Organisationen haben den Offenen Brief bereits unterzeichnet. Weitere Tipps, um die Idee zu verbreiten findest du hier: Klima vor acht - verbreite die Idee.

Wir unterstützen #Klimavor8 nicht nur mit kostenlosem Hosting der Webseite, sondern verbreiten die initiative gern auch weiter. Machst du auch mit?

Bewertung des Beitrages: Ø5,0

Danke für deine Bewertung

Der Beitrag hat dir gefallen? Teile ihn doch mit deinen Freunden & Arbeitskollegen

Facebook Twitter LinkedIn WhatsApp