• Website & Hosting
  • Domains & E-Mails
  • Online Shops
  • Server
  • Digitales Büro
  • Managed Cloud
  • Academy
  • Über uns
Wähle einen Artikel
Vor dem Start der Website: Ziel und Zielgruppe festlegen
Vor dem Start der Website: Ziel und Zielgruppe festlegen

Welche Website hast du?

Bevor du dich an die Zielsetzung für deine Homepage machst, solltest du dir zunächst bewusst werden, welche Art Website du aufsetzen möchtest oder hast. Willst du Produkte über deinen Onlineshop verkaufen, dein Unternehmen präsentieren, einen Blog betreiben oder Einblicke in dein privates Hobby bieten? Je nachdem, wie du diese Frage beantwortest, ergeben sich mögliche Ziele für deine Website.

4 große Ziele für deine Website

Es gibt eine Vielzahl an Zielsetzungen, die du mit deiner Website anstreben kannnst. Die vier wichtigsten schauen wir uns einmal genauer an.

Sichtbarkeit erhöhen

Endlich sichtbar sein – dies ist wohl einer der Hauptbeweggründe, die eigene Website zu erstellen. Die Wahrnehmung erhöhen und im Google-Ranking ganz vorne gelistet sein: Wenn du dieses Ziel hast, hilft dir schon ein einzigartiger Markenname weiter. Dieser schützt vor Verwechslung und erleichtert gleichzeitig die Auffindbarkeit bei Google. Doch auch mit einer kreativen Firmenbezeichnung wirst du viel Zeit und Arbeit in die Suchmaschinenoptimierung und Erstellung hochwertiger Inhalte stecken müssen. Nur so kannst du deine Sichtbarkeit erhöhen. Nicht alle potenziellen Kunden kennen bereits deinen Namen. Daher sollte deine Seite auch über die klassische Keyword-Suche gefunden werden. Besonders bei generischen Anfragen wie „Schneiderei Berlin“ kann sich dies mitunter schwierig gestalten. Das Internet ist groß und es gibt bei nahezu allen Services und Produkten bereits unzählige andere Treffer. Überlege dir daher genau, unter welchen Suchbegriffen du gefunden werden möchtest und optimiere deine Seite auf diese Keywords, um an dein Ziel zu kommen. (Link zu Keyword-Artikel)

Mehr Traffic

Um den Traffic, also die Anzahl der Seitenbesuche auf deiner Website zu erhöhen, ist mehr als Sichtbarkeit nötig. Dieses Ziel ist besonders wichtig für dich, wenn du auf deiner Website oder deinem Blog Werbeplätze verkaufen willst. Egal, ob ein gesponserter Beitrag oder eine Banneranzeige: Werbetreibende wollen Zahlen sehen. Je mehr Seitenbesuche du monatlich nachweisen kannst, desto attraktiver ist deine Website als Werbeplatz für Unternehmen. Auch ein hoher Anteil wiederkehrender Besucher kann relevant sein. Immerhin spiegelt sich hier eine treue Leserschaft wider. Zum Erreichen dieses Ziels empfehlen sich Analyse-Tools wie Google Analytics und Search Control. Wenn du die gelieferten Daten sorgsam auswertest, deine Inhalte für die Suchmaschinen optimierst und deine Zielgruppe mit gutem Content versorgst, wird dir dieses Website-Ziel sicher gelingen.

Leads generieren

Um zu verkaufen, brauchst du Leads. Oder einfach ausgedrückt die Kontaktdaten von Menschen, die Interesse an deinem Angebot haben. Egal, ob du die Anzahl deiner Newsletter-Abonnenten oder Anfragen für ein Erstgespräch erhöhen möchtest, du benötigst Namen, E-Mail-Adressen und Telefonnummern. Damit du diese bekommst, kannst du attraktive Köder auslegen. Wie wäre es mit einem 3-teiligen Mini-Kurs, den du bei der Newsletter-Anmeldung versendest? Oder ein hilfreiches Workbook als Geschenk für jeden, der eine kostenfreie 15-minütige Erstberatung mit dir vereinbart? Mithilfe kleiner Anreize kommst du schneller an dein Ziel. Achte aber unbedingt auf die datenschutzkonforme Nutzung der gewonnenen Kontakte. (Link zu Tutorial über Datenschutz)

Umsatz steigern

Du verkaufst Produkte oder deine Dienstleistungen direkt online? Dann willst du deine Website sicher in eine Verkaufsmaschine verwandeln. Ein Shop ist mitunter schnell aufgesetzt, aber damit ist es noch nicht getan. Ansprechende Produktfotos, Artikelbeschreibungen und ein verständlicher Bestellprozess sind nur einige der Kriterien, die den Erfolg deines Onlineshops beeinflussen können. Neben dem durchdachten Aufbau deines Shops können hier auch Werbeschaltungen der goldene Weg sein.

Je präziser, desto besser

Du hast dein großes Ziel gefunden? Super! Dann ist es jetzt an der Zeit, es zu präzisieren. Je genauer du dein Vorhaben formulierst, desto wahrscheinlicher wirst du es auch umsetzen. Außerdem kannst du das mitunter weit entfernte Ziel in kleine Zwischenziele herunterbrechen und dir schon im Voraus überlegen, welche Hindernisse womöglich auf dich zukommen. So bist du für alle Eventualitäten gewappnet. Unser Tipp für deine Zielformulierung: Schreibe dein Ziel mittels SMART-Formel (spezifisch, messbar, attraktiv, realistisch und terminiert) auf und hefte es gut sichtbar an deinen Arbeitsplatz, damit du es immer vor Augen hast.

Inspiration gefällig? Wir haben für jedes der vier genannten Ziele eine smarte Formulierung für dich:

Sichtbarkeit: Innerhalb von 5 Monaten rankt meine Website unter den Top 3 beim Suchbegriff „Lila Gardinen“ in Google.

Mehr Traffic: Bis Ende Juni landen monatlich 25 % mehr Websitebesucher auf meiner Startseite.

Leads generieren: In 90 Tagen ist meine E-Mail-Liste auf insgesamt 5.000 Abonnenten angewachsen.

Umsatz steigern: Ab Mai macht mein Onlineshop mindestens 10.000 € monatlich Umsatz.

Website-Erfolg messen

Dein Ziel ist smart formuliert und du hast den Weg zum Erreichen deines Vorhabens auf kleine, machbare Schritte heruntergebrochen. Jetzt heißt es dranbleiben. Damit du dich auf dem Weg zum Ziel nicht verirrst, raten wir dir, die Entwicklung genau im Auge zu behalten. Du hast dir vorgenommen, innerhalb von sechs Monaten 10.000 neue Leser für deinen Blog zu gewinnen? Dann schaue dir wöchentlich die Zahlen an. Es läuft nicht wie erhofft? Prüfe, wo es hakt und ergreife Maßnahmen gegen den Abwärtstrend. Du hast dein Ziel schon nach drei Monaten fast erreicht? Perfekt! Das ist die Gelegenheit, noch größer zu denken und deine Zielsetzung hochzuschrauben; oder um ein anderes Ziel zu fokussieren. Denn bei der Zielsetzung für deine Website gilt dasselbe wie für andere Vorhaben: Eins nach dem anderen. Es ist besser, dich auf ein Ziel zu konzentrieren als mehrere nur halbherzig zu verfolgen.

Weitere passende Themen
7 Artikel
Marketing
1 Artikel
Rechtliches