• Academy
  • Website & Hosting
  • Marketing
  • Domains & E-Mails
  • Online Shops
  • Server
  • Digitales Büro
  • Managed Cloud
  • Academy
Freemail vs. Professionelle E-Mail-Anbieter

Auf dem Markt existiert eine Reihe von Anbietern für deine E-Mail-Adresse: Du kannst dir deine E-Mail-Adresse kostenlos sichern oder dafür Geld bezahlen. Doch was ist da eigentlich der Unterschied? Was bekommst du als Nutzer bei dem einen Anbieter und was bei dem anderen Anbieter? 

Du findest eine Vielzahl von Freemail-Anbietern, bei denen du dir kostenlos eine E-Mail-Adresse sichern kannst. Nachteil? Die meisten „guten“ und sinnvollen E-Mail-Adressen sind schon belegt. Du bekommst viel Werbung zu sehen, denn irgendwie müssen sich die Freemail-Anbieter ja auch finanzieren.  

Die großen und entscheidenden Unterschiede zwischen Freemail-Anbietern und professionellen E-Mail-Anbietern liegen in den angebotenen Funktionen und dem Umfang des Supports. 

Was sind Freemail-Anbieter?

Freemail-Anbieter bieten kostenlose E-Mail-Konten an. Sie sind in der Regel einfach zu bedienen und bieten grundlegende Funktionen wie E-Mail-Versand, Empfang und Archivierung. Einige Anbieter bieten auch kostenlose Online-Speicherplatz für Anhänge und andere Dateien. Der Nachteil von kostenlosen E-Mail-Anbietern ist, dass sie in der Regel weniger Funktionen als professionelle E-Mail-Anbieter bieten und der Support nur äußerst begrenzt ist. 

Was sind Professionelle E-Mail-Anbieter? 

Professionelle E-Mail-Anbieter bieten erweiterte Funktionen wie Kalender- und Kontaktverwaltung, sowie die Möglichkeit E-Mail-Adressen unter einer eigenen Domain zu nutzen. Sie bieten auch erweiterte Sicherheits- und Datenschutzfunktionen sowie besseren Support. Diese Dienste sind in der Regel kostenpflichtig. 

Funktionen: Freemail-Anbieter vs. Professionelle E-Mail-Anbieter

Freemail-Anbieter bieten grundlegende Funktionen wie E-Mail-Versand, Empfang und Archivierung. Sie können jedoch in Bezug auf erweiterte Funktionen wie Kalender- und Kontaktverwaltung, sowie die Möglichkeit E-Mail-Adressen unter einer eigenen Domain zu nutzen, begrenzt sein. Professionelle E-Mail-Anbieter hingegen bieten in der Regel erweiterte Funktionen wie Kalender- und Kontaktverwaltung, sowie die Möglichkeit E-Mail-Adressen unter einer eigenen Domain zu nutzen. 

Sicherheit: Freemail-Anbieter vs. Professionelle E-Mail-Anbieter

Freemail-Anbieter bieten in der Regel grundlegende Sicherheitsfunktionen wie passwortgeschützte Konten und Spam-Filter. Professionelle E-Mail-Anbieter bieten jedoch erweiterte Sicherheits- und Datenschutzfunktionen wie Verschlüsselung und Authentifizierung. 

Support: Freemail-Anbieter vs. Professionelle E-Mail-Anbieter

Freemail-Anbieter bieten meist recht begrenzten Support, der in der Regel auf Online-Ressourcen und Community-Foren beschränkt ist. Professionelle E-Mail-Anbieter bieten hingegen umfangreicheren Support, wie z.B. telefonisch, per E-Mail oder Ticketsystem.  

Seriosität: Freemail-Anbieter vs. Professionelle E-Mail-Anbieter

Eine E-Mail-Adresse mit einer Freemail-Domain wirkt weniger seriös und du hast nur recht begrenzten Speicherplatz für deine E-Mails zur Verfügung. Ein weiterer Minuspunkt: Das bekannte Schema der Freemail-Adressen (Benutzername@Freemail-Anbieter.de) ist ein sehr beliebtes Ziel für Spam. E-Mail-Adressen von Freemail-Anbietern sind außerdem ein beliebtes Ziel für Hacker-Attacken oder Phishing-Mails.  

Wenn du eine Freemail-Adresse nutzt, ist das übrigens für andere User ganz leicht sichtbar, da der Markenname in der E-Mail-Adresse vorhanden ist.  

Mit einer professionellen E-Mail-Adresse kannst du daher dem Empfänger deiner E-Mail zeigen, dass dir die Online-Kommunikation wichtig ist und du dich auskennst, denn immerhin hast du dich um eine eigene Domain bemüht. Eine eigene Domain ist daher die Basis für deine eigene E-Mail-Adresse

Gut merkbare E-Mail-Adressen

Doch Seriosität ist das eine, Einprägsamkeit ist ein weiterer wichtiger Fakt. Eindeutige E-Mail-Adressen wie Name@Domain.de bleiben zudem meist stärker im Gedächtnis als E-Mail-Adressen mit Abkürzungen (Bsp. tkm45@freemail-provider-xy.de). Weiterhin markiert der Empfänger deine E-Mail sicher seltener als Spam, wenn der Absender klar erkennbar ist und genannt wird. Du möchtest checken, ob deine Wunschdomain noch ist? Dann nutze gern unseren kostenlosen Domaincheck.

10 Fakten: Freemail vs. Professionelle E-Mail-Anbieter

Wir haben dir hier noch einmal alle Fakten rund um das Thema Freemail versus Professionelle E-Mail-Anbieter zusammengefasst: 

  1. Eingeschränkter Speicherplatz: Freemail-Anbieter bieten in der Regel lediglich begrenzten Speicherplatz für E-Mails und Anhänge, was zu Problemen führen kann, wenn man viele E-Mails oder große Dateien versenden möchte. 
  2. Eingeschränkte Sicherheitsfunktionen: Freemail-Anbieter bieten in der Regel nur grundlegende Sicherheitsfunktionen wie passwortgeschützte Konten und Spam-Filter. Sie bieten jedoch keine erweiterten Sicherheitsfunktionen wie Verschlüsselung und Authentifizierung. 
  3. Werbung: Freemail-Anbieter finanzieren sich oft durch Werbung, die in E-Mails eingeblendet wird. Das kann die Benutzererfahrung beeinträchtigen und störend sein.  
  4. Eingeschränkter Support: Freemail-Anbieter bieten in der Regel begrenzten Support, der in der Regel auf Online-Ressourcen und Community-Foren beschränkt ist. 
  5. Eingeschränkte Mobilität: Freemail-Anbieter bieten oft nur begrenzte Unterstützung für mobile Geräte und das erschwert natürlich die Nutzung von E-Mails unterwegs. 
  6. Keine Möglichkeit eigene Domain zu verwenden: Freemail-Anbieter ermöglichen in der Regel keine Verwendung von eigenen Domains und das kann deine Professionalität und die Glaubwürdigkeit beeinträchtigen.  
  7. Keine erweiterten Funktionen: Freemail-Anbieter stellen meist keine erweiterten Funktionen wie Kalender- und Kontaktverwaltung bereit. 
  8. Keine Garantie für die Verfügbarkeit: Freemail-Anbieter geben in der Regel keine Garantie für die Verfügbarkeit ihrer Dienste und können jederzeit ohne Vorwarnung abgeschaltet werden.  
  9. Keine Kontrolle über Daten: Freemail-Anbieter haben in der Regel Zugriff auf die Daten ihrer Nutzer und können diese Daten für Werbung oder andere Zwecke verwenden.  
  10. Keine Backup-Möglichkeiten: Freemail-Anbieter bieten in der Regel keine Möglichkeiten für Backups an.  

Mit einer eigenen Domain für deine E-Mail-Adresse hast du also deutlich mehr Komfort, bist flexibler und deine Daten sind sicher. Für einen leichten Überblick haben wir dir hier alle Vorteile aufgelistet, die du mit einer eigenen Domain für deine E-Mail-Adresse hast. 

10 Gründe für deine E-Mail-Adresse mit eigener Domain

  1. Große Auswahl: Du hast mehr Möglichkeiten bei der Auswahl deiner E-Mail-Adresse, denn bei den großen Freemail-Anbieters sind viele Namenskombinationen (erster Teil der E-Mail-Adresse) schlichtweg bereits vergeben.  
  2. Professionell: Eine eigene Domain wirkt professionell und vertrauenswürdig. 
  3. Persönlich: Deine E-Mail-Adresse wirkt persönlicher. 
  4. Leicht zu merken: Kurze und einprägsame E-Mail-Adressen sind leicht zu merken und beispielsweise leicht am Telefon zu nennen. Und so vermeidest du auch unnötige Tippfehler, die das Empfangen der E-Mail an den korrekten Empfänger verhindern.  
  5. Lebenslang: Deine E-Mail-Adresse ist lebenslang für dich verfügbar.  
  6. Catch-all: Du kannst mit sogenannten Catch-all-Adressen Falschsendungen der E-Mails bei Buchstabendrehern etc. umgehen: Es kommen also auch E-Mails bei dir an, die Tippfehler vor dem @-Zeichen der E-Mail-Adresse enthalten.  
  7. Schutz vor Spam & Hackern: Freemail-Anbieter werden häufig gehackt, indem wahllos Kombinationen durchprobiert werden – diese Gefahr ist bei einer eigenen Domain deutlich geringer. 
  8. Stärkt deine Marke: Deine eigene Domain stärkt deinen Markenauftritt.  
  9. KEINE Werbung: In deinen E-Mails steht keine Werbung der Freemail-Anbieter oder deren Partnern. 
  10. Gute Organisation: Du kannst dir sehr viele verschiedene E-Mail-Adressen anlegen – je nach Verwendungszweck kannst du deine E-Mails dadurch gleich kanalisieren. 

Je nach Verwendungswunsch deiner E-Mail-Adresse solltest du also genau schauen:  

  • Wofür möchtest du deine E-Mail-Adresse nutzen?  
  • Was ist dir wichtig bei einer E-Mail-Adresse? 
  • Wie wichtig ist dir Sicherheit und Support?  
  • Wie wichtig ist dir eine leicht merkbare E-Mail-Adresse?  
  • Kannst du damit leben, dass deine E-Mail-Adresse einem großen Hacker-Risiko ausgesetzt ist, da Hacker gern zufällige Freemail-Adressen per Bot “durchprobieren” und so schneller zum Ziel kommen als bei einer E-Mail-Adresse mit eigener Domain bei einem professionellen Anbieter.  

Tipp: Wenn du dir bei dogado einen „Mail-Tarif“ sicherst, dann hast du deine eigene E-Mail-Adresse mit einer Domain deiner Wahl und zahlreiche weitere Features inklusive: Antispam, Virenschutz, E-Mail-Autoresponder, eigene Filtereinstellungen sowie unbegrenzten Speicherplatz. Du bekommst den professionellen E-Mail-Tarif bei dogado bereits ab 0,99 Euro und ohne Einrichtungsgebühr. Und unser Support-Team ist jederzeit gern für dich da. Mehr zu den dogado Mail-Paketen und alle weiteren Features findest du hier.

Nächster Artikel
Begriffserklärung / Glossar
Weitere passende Themen

Häufige Fragen & Antworten

Andreas von dogado

Professionelle E-Mail-Anbieter bieten in der Regel bessere Sicherheitsfunktionen, zuverlässigere Server, mehr Speicherplatz und Funktionen wie Kalenderintegration und gemeinsame Nutzung von Dokumenten. Sie bieten auch einen höheren Grad an Anpassbarkeit und Flexibilität.

Konnte ich dir mit der Antwort helfen?
Schön, dass ich dir helfen konnte.
Tut mir leid, du erreichst uns unter:
+49 231 2866 200 oder support@dogado.de
Renat von dogado

Freemail-Konten sind in der Regel weniger sicher als professionelle E-Mail-Konten, da sie oft weniger Sicherheitsfunktionen und Schutz vor Spam und Malware bieten. Freemail-Anbieter finanzieren ihre Dienste häufig über Werbung, die potenziell schädliche Links und Anhänge enthalten kann.

Konnte ich dir mit der Antwort helfen?
Schön, dass ich dir helfen konnte.
Tut mir leid, du erreichst uns unter:
+49 231 2866 200 oder support@dogado.de
Andreas von dogado

Ja, die meisten professionellen E-Mail-Anbieter bieten Migrationstools an, mit denen Sie Ihre bestehende Freemail-Adresse zu ihrem Dienst migrieren können. Es ist jedoch wichtig, sicherzustellen, dass Sie alle Ihre wichtigen E-Mails und Kontakte vor dem Umzug sichern.

Konnte ich dir mit der Antwort helfen?
Schön, dass ich dir helfen konnte.
Tut mir leid, du erreichst uns unter:
+49 231 2866 200 oder support@dogado.de