• Academy
  • Website & Hosting
  • Marketing
  • Domains & E-Mails
  • Server
  • Online Shops
  • Digitales Büro
  • Managed Cloud
  • Academy

Vermeide schwache Passwörter

Der erste Schritt zu einem sicheren Passwort ist es, schwache Passwörter zu vermeiden. Das sind Passwörter, die leicht zu erraten sind oder häufig verwendet werden. Verwende also nicht Wörter wie "123456" oder "password", die zu den gebräuchlichsten Passwörtern gehören. Auch persönliche Informationen wie Geburtsdaten oder Namen solltest du nicht als Passwort verwenden. 

Erstelle starke Passwörter

Ein sicheres Passwort zu erstellen, ist der beste Weg, um deine Konten vor unerlaubtem Zugriff zu schützen. Die Stärke eines Passworts hängt von seiner Länge und Komplexität ab. Ein sicheres Passwort sollte mindestens acht Zeichen lang sein und aus einer Kombination von Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen bestehen. Je länger das Passwort, desto schwieriger ist es für Hacker, es zu knacken. 

Es ist jedoch nicht ausreichend, einfach nur eine lange Zeichenfolge zu wählen. Verwende auch keine Wörter, die leicht zu erraten sind oder persönliche Informationen enthalten. Ein zufälliges Passwort ist sicherer. Eine Möglichkeit, ein zufälliges Passwort zu erstellen, ist die Verwendung von Passwortgeneratoren, wie z.B. mit dem Passwort Generator von datenschutz.org, die eine Kombination von Zufallszeichen generieren. 

Hier sind einige Tipps, um ein starkes Passwort zu erstellen: 

  • Verwende eine Kombination von Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen. 
  • Wähle keine leicht zu erratenden Wörter oder persönliche Informationen als Passwort. 
  • Verwende keine Wiederholungen oder Muster in deinem Passwort. 
  • Verwende keine allgemeinen oder leicht zu erratenden Passwörter wie "123456" oder "Passwort". 
  • Verwende eine Passphrase, anstatt eines einzelnen Wortes, z.B. "Ich esse gerne 23 Pizzen mit Ananas, oder!?". 
  • Verwende einen Passwort-Manager, um starke Passwörter zu generieren und zu speichern. 

Ein weiterer wichtiger Faktor für die Sicherheit deines Passworts ist die Verwendung unterschiedlicher Passwörter für verschiedene Konten. Wenn du für alle deine Konten das gleiche Passwort verwendest und ein Konto kompromittiert wird, können auch alle anderen Konten leicht gehackt werden. Verwende daher für jedes Konto ein eigenes Passwort und speichere es sicher in einem Passwort-Manager-Tool. 

Es kann verlockend sein, sich einfach ein leicht zu merkendes Passwort zu erstellen, aber das ist ein großer Fehler. Hackern ist es oft gelungen, Passwörter durch Raten oder Durchführen von Wörterbuchangriffen zu knacken. Indem du ein sicheres Passwort wählst und es regelmäßig änderst, erhöhst du die Sicherheit deiner Konten und schützt deine persönlichen Daten. 

Das Bundesinstitut für Sicherheit und Informationstechnik empfiehlt folgende Strategien: 

Erstellung sicherer Passwörter
In wenigen Schritten zum sicheren Passwort 
Quelle: BSI 

Verwende Passwort-Manager-Tools

Um eine Vielzahl von Passwörtern zu verwalten, ist es empfehlenswert, Passwort-Manager-Tools  zu verwenden. Diese Tools speichern deine Passwörter sicher und verschlüsselt an einem zentralen Ort und ermöglichen es dir, sie schnell und einfach abzurufen. Viele Passwort-Manager-Tools bieten auch eine Funktion zur automatischen Passwortgenerierung an.  

Ändere deine Passwörter regelmäßig

Es ist wichtig, deine Passwörter regelmäßig zu ändern, um sicherzustellen, dass sie nicht kompromittiert wurden. Wir empfehlen, deine Passwörter alle drei bis sechs Monate zu ändern. Verwende auch unterschiedliche Passwörter für verschiedene Konten, um das Risiko von Datenlecks zu minimieren. 

Nutze Zwei-Faktor-Authen­ti­fi­zierung

Zwei-Faktor-Authentifizierung ist eine zusätzliche Sicherheitsschicht, die du deinen Konten hinzufügen kannst. Bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung musst du neben deinem Passwort auch einen weiteren Faktor, wie eine SMS oder eine mobile App, bestätigen, um dich einzuloggen. Dadurch wird das Risiko von Hackerangriffen auf dein Konto minimiert. 

Überprüfe deine Konte­n­ak­ti­vität

Regelmäßige Überprüfung deiner Kontenaktivität kann dir helfen, ungewöhnliche Aktivitäten auf deinem Konto zu erkennen und darauf zu reagieren. Viele Websites bieten eine Funktion an, mit der du die Aktivitäten auf deinem Konto überwachen kannst. Nutze diese Funktion, um dein Konto regelmäßig zu überprüfen. 

Vermeide öffentliche Wi-Fi-Netzwerke

Öffentliche Wi-Fi-Netzwerke können ein Risiko für deine Daten darstellen, da sie oft nicht sicher sind. Vermeide daher die Verwendung öffentlicher Wi-Fi-Netzwerke, insbesondere wenn du sensible Daten wie Passwörter oder Bankdaten überträgst. Wenn du dich in einem öffentlichen Wi-Fi-Netzwerk anmelden musst, solltest du eine VPN-Verbindung verwenden, um deine Daten zu schützen. 

Starke Passwörter sind ein wichtiger Schutzmechanismus für deine persönlichen Daten und Konten. Indem du schwache Passwörter vermeidest, starke Passwörter erstellst und Passwort-Manager-Tools verwendest, kannst du die Sicherheit deiner Konten erhöhen. Die Verwendung von Zwei-Faktor-Authentifizierung, die regelmäßige Überprüfung deiner Kontenaktivität und das Vermeiden von öffentlichen Wi-Fi-Netzwerken sind weitere Schritte, die du unternehmen kannst, um deine Daten zu schützen. Folge diesen Tipps, um sicherzustellen, dass deine Passwörter sicher und geschützt sind und deine Daten vor unerlaubtem Zugriff sicher sind. 

Nächster Artikel
Passwort-Manager
Weitere passende Themen

Häufige Fragen & Antworten

Timo von dogado

Ja, das ist eine gute Möglichkeit, um ein sicheres Passwort zu erstellen.

Konnte ich dir mit der Antwort helfen?
Schön, dass ich dir helfen konnte.
Tut mir leid, du erreichst uns unter:
+49 231 2866 200 oder support@dogado.de
Andreas von dogado

Vermeide Wörter oder Zahlen, die leicht zu erraten sind, und verwende eine Kombination aus Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Symbolen. Verwende auch keine Passwörter, die du bereits für andere Konten verwendest. 

Konnte ich dir mit der Antwort helfen?
Schön, dass ich dir helfen konnte.
Tut mir leid, du erreichst uns unter:
+49 231 2866 200 oder support@dogado.de
Carsten von dogado

Nein, es ist am besten, persönliche Informationen zu vermeiden, da diese leicht zu erraten sind.

Konnte ich dir mit der Antwort helfen?
Schön, dass ich dir helfen konnte.
Tut mir leid, du erreichst uns unter:
+49 231 2866 200 oder support@dogado.de