Sie haben noch Fragen zu Matomo in Wordpress?

Wir beantworten Dir
gerne alle Fragen

Antwort von Matthias
Speicherort Der wohl größte Unterschied zu Google Analytics ist das Self-Hosting. Das bedeutet, dass Matomo auf dem eigenen Server gehostet werden kann. Das hat zur Folge, dass die Installation zwar aufwändiger ist, bedeutet aber gleichzeitig auch, dass man über die Hoheit der Daten verfügt. So kann bei der Speicherung sensibler Logdaten mit der Option des Self-Hostings mehr Nutzerprivatsphäre gewährleisten werden, da die Daten nicht automatisch mit Dritten geteilt werden. Bei Google Analytics werden die vom Programm erfassten Daten mit Google geteilt und auf dem Google Servern gehostet. Das Self-Hosting bedeutet aber auch, dass man sich selbst um die Sicherheit der von den Besuchern erhobenen Daten kümmern muss. Doch dafür bietet Matomo Lösungen: DSGVO-Features Was Matomo besonders auszeichnet sind die anfangs 2018 eingeführten DSGVO-Features. Matomo kann grundsätzlich so konfiguriert werden, dass alle Daten automatisch anonymisiert werden. So vermeidet man die Verarbeitung personenbezogener Daten. Wollen Webseitenbetreiber darauf dennoch nicht verzichten, stellt Matomo verschiedene Funktionen zur Verfügung, um den Einsatz DSGVO-konform einzubinden. Auch das Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein stuft Matomo als datenschutzkonform ein. Aber auch Google Analytics lässt sich mit Hilfe der anonymizeIP-Funktion datenschutzkonform einbinden. Eine Anleitung dazu haben wir für Sie bereits in einem vorherigen Beitrag bereitgestellt. Hohe Datenqualität Auch in Sachen der Datenqualität kann Matomo punkten. Google Analytics gerät oft in Blocking Programme, was zu verfälschten Analysedaten führen kann. Matomo hingegen ist vor Adblockern und Spammern geschützt. So werden auch Nutzungsdaten von Anwendern mit aktivierten Adblockern erfasst. Darüber hinaus werden in einer ständig aktualisierten Blacklist Spammer aus den Ergebnissen der Analyse ausgeschlossen. So sind die erhobenen Daten umfangreicher, exakter und aussagekräftiger. Einschränkungen Google Analytics ist für die Auswertung der Daten bis zu zehn Millionen Aktionen pro Monat kostenlos. Bei Matomo werden alle Daten vollständig für die Auswertungen herangezogen - es gibt keine Limits. Hierbei gilt es aber zwischen den zwei Versionen von Matomo zu unterscheiden. Die Self-Hosting-Option kann kostenlos heruntergeladen werden. Wenn man die Matomo Cloud nutzen möchte, bietet Matomo drei unterschiedliche kostenpflichtige Leistungspakete an.
Die wichtigsten Kennzahlen
Google Analytics einbinden