• Warum dogado?
Wähle ein Artikel
Unterschied zwischen vServer und Dedicated Server
Unterschied zwischen vServer und Dedicated Server

Wofür benötigt man generell einen Server?

Einen Server kann bei verschiedenen Anwendungsfällen zum Einsatz kommen:

  • Hosten einer Webseite
  • Verwaltung von Computern und Benutzern
  • Gemeinsam Nutzung von Dateien oder E-Mail-Postfächern
  • Bereitstellung von Downloads
  • Gemeinsame Benutzung von Datenbanken oder Programmen
  • Viele weitere Möglichkeiten

Für alle Fälle kann ein vServer oder ein Dedicated Server passend sein. Wir erklären dir im Folgenden die Unterschiede:

Der vServer: Eigene Instanz – geteiltes Hostsystem

Der Begriff vServer ist die Kurzform für "virtueller Server". Bei einem vServer handelt es sich um ein virtuelles System, das auf einem dedizierten Host-Server bereitgestellt wird. Der vServer wird auch als VPS betitelt.

Auf dem Host-Server befinden sich mehrere virtuelle Server und teilen sich die Leistung des Hostsystems. Der vServer wird nicht mit anderen Kunden geteilt -nur der Host-Server wird separiert. Jeder vServer besitzt festgelegte Ressourcen, die vom Hoster eingestellt werden und ausschließlich dem einzelnen Nutzer zur Verfügung stehen. Für die Virtualisierung bieten sich für den Anbieter des Hostsystems verschiedene Möglichkeiten an. Bei einem virtuellen Server handelt es sich nicht nur um die Bereitstellung von Speicherplatz, sondern um eine eigenständige Instanz, die über eine garantierte Rechenleistung verfügt. Das umfasst sowohl den Speicherplatz, aber auch den Arbeitsspeicher und die Prozessorleistung. Als Betriebssystem stehen dir in der Regel sowohl Linux als auch Windows zur Wahl. Der Server kann mit unterschiedlichen Vertragslaufzeiten von dir gemietet werden.

Der VPS hat eine eigene IPv4-Adresse, kann wie ein „echter" Server genutzt werden. Dieser bietet dem Nutzer viele Möglichkeiten. Der virtuelle Server kann nach Belieben konfiguriert und verwaltet werden. Auch ein Neustart oder eine Abschaltung sind jederzeit möglich. Du kannst deine benötigte Software auf diesem installieren.

Bei vServern sind unbedingt technisches Verständnis sowie fundierte Kenntnisse in der Serveradministration wichtig. Denn: Der VPS empfiehlt sich vor allem für komplexere und anspruchsvollere Anwendungsfälle als beim Webhosting. Es ist mögliche individuelle Systemeinstellungen durchzuführen, welche nicht vom Hoster festgesetzt werden. Diese Rechte werden als root Rechte und der Server somit als Rootserver bezeichnet.

Einen virtuellen Server kannst du auch als Managed Sever mieten. In diesem Fall hast du in der Regel keine root Rechte. Dafür musst du dich jedoch auch nicht um individuelle Systemeinstellungen kümmern. Das übernimmt dein Hoster für dich. Trotzdem kannst du dein Webprojekt auf deinem Server betreiben.

Mit einem eigenen vServer können nicht ausschließlich Website gehostet werden, sondern viel mehr.

Was kann man mit vServern machen?

Ein vServer kann für verschiedene Anwendungsfälle genutzt werden und bietet viele Möglichkeiten verschiedenste Projekte umzusetzen:

  • Web-Server
  • Daten-Server
  • E-Mail-Server
  • Server für einen Onlineshop
  • Game-Server
  • Privater Cloud-Speicher
  • Testsystem
  • Server für Kalender und Aufgaben
  • Kommunikationsserver (VoIP-Telefonie oder Chat)

Die Vorteile von vServern:

  • Betrieb beliebiger Server-Anwendungen
    • Die Installation eigener Server-Anwendung ist problemlos möglich. Der Nutzer wird nicht durch den Hoster eingeschränkt. Dies ist einer der Hauptgründe, wieso sich viele Nutzer für einen eigenen vServer entscheiden.
  • Individuelle Konfigurations-Möglichkeiten
    • Einen vServer kann jedoch individuell konfiguriert werden, sodass dieser eine optimale Performance bietet und individuell eingestellt werden kann.
  • Deutlich günstiger als Dedicated Server
    • Ein vServer ist bei den auftretenden Kosten deutlich günstiger als ein Dedicated Server.
  • Eigene IP-Adresse
    • Eine eigene IP-Adresse kann genutzt werden.

Der Dedicated Server: Eigenständiger Server

Bei einem Dedicated (Dedizierter) Server handelt es sich im Gegensatz zum virtuellen Server um einen physischen Server, der im Rechenzentrum bereitgestellt wird, mit einer festen IP-Adresse. Ein Dedicated Server zeichnet sich dadurch aus, dass dieser nicht virtualisiert ist, sondern "echte" Hardware bereitgestellt wird. Dieser Server steht ausnahmslos einem einzelnen Kunden mit seiner garantierten Rechnerleistung und Anbindung zur Verfügung.

Im Gegensatz zum virtuellen Server sind die Kosten der Anmietung eines Dedicated Servers deutlich höher. Die Exklusivität des Servers muss gezahlt werden.

Die Vorteile von Dedicated Servern:

  • Höchste Flexibilität

    • Mit einem Dedicated Server wird höchste Flexibilität bei der Anwendung verschiedenster Projekte geboten. Es gibt keine Beschränkungen in der Art der Anwendung, sodass Projekte jeglicher Art umgesetzt werden können.
  • Große Leistungsdimensionen möglich

    • Auch sehr große Leistungsdimensionen können mit einem Dedizierten Server umgesetzt werden. Zudem besteht in vielen Fällen die Möglichkeit den Dedicated Server mit weiterer Hardware zu erweitern. Das ist wichtig, wenn zum Beispiel mehr RAM Speicher benötigt wird.
  • Hoher Sicherheit

    • Der Server besteht aus "echter" Hardware und wird sich nicht mit weiteren Kunden geteilt. Dadurch wird das Risiko für Sicherheitslücken gesenkt, da der Dedizierte Server nicht von Instanzen anderer Kunden beeinflusst wird.
  • Gesamtkapazität steht zur Verfügung

    • Bei der Nutzung eines Dedizierten Servers steht die gesamte Kapazität eines Servers uneingeschränkt zur Verfügung. Es werden keine Ressourcen mit anderen Kunden geteilt.
  • Kontrolle über Server

    • Bei einem Dedicated Server können Programme und Skripte in der Regel uneingeschränkt installiert werden. Zudem können sämtliche Server- und Betriebssystemeinstellungen jederzeit und individuell angepasst werden. Das bedeutet allerdings auch, dass ein hohes Maß an Verantwortung vorhanden sein muss. Zudem ist zwingend ein hohes Maß an technischem Verständnis erforderlich.

Was kann man mit einem Dedicated Server machen?

Ein dedicated Server bietet sich für sehr komplexe Projekte an, die nicht auf einem vServer abgebildet werden können. Das ist insbesondere der Fall, wenn Server-Anwendungen sehr viele Ressourcen benötigen. Ein Dedizierter Server bietet maximale Freiheiten und ist optimal, wenn du bereit bist auch etwas mehr Geld für deinen Server auszugeben.

  • Webserver für komplexe Webseiten mit viel Traffic
  • Server für große Onlineshops
  • Datenbankserver
  • VPN-Server

vServer oder Dedicated Server?

Ein vServer ist die optimale Wahl, wenn Webhosting zu wenig Leistung zur Verfügung stellt, ein Dedicated Server aber überdimensioniert wäre.

Mit einem vServer wird eine hohe Flexibilität geboten, da der gesamte Server auf einer virtuellen Maschine läuft. Dadurch kann das Image des gesamten Systems bei einem Umzug erstellt und transferiert werden. Ein vServer ist sehr flexibel.

Dedicated Server sind preislich deutlich intensiver als vServer bieten jedoch auch noch mehr Möglichkeiten. Insbesondere für sehr komplexe und große Projekte eignen sich Dedicated Server sehr gut.

Wir empfehlen dir genau zu vergleichen, bevor du dich für ein Produkt und einen Betreiber entscheidest. Benötigst du einen managed oder unmanaged Server? Beachte bei der Wahl der Lösung auch Anforderungen wie die Möglichkeit des Zugriffs auf den Server im Rechenzentrum, die (root) Rechte, die Prozessor-Leistung (CPU) oder vergleiche den Arbeitsspeicher (RAM). Gerne unterstützen wir dich bei der Wahl für ein passendes Produkt.

Nächster Artikel
Unterschied zwischen vServer und Managed vServer
Weitere passende Themen