• Warum dogado?
Wähle ein Artikel
vServer - Begriffserklärung
vServer - Begriffserklärung

SSD

Die Abkürzung SSD steht für “Solid State Drive”. Dabei handelt es sich um elektronisches Speichermedium - eine Festplatte. SSD-Speicher ist aufgrund des sehr schnellen Zugriffs sehr beliebt. Zudem sind SSD-Festplatten sehr leise, da diese keine beweglichen Bauteile besitzen und somit keine Geräusche erzeugen.

Vorteile von SSD-Speicher:

  • Kurze Zugriffszeiten

  • Geräuschloser Betrieb

  • Hohe Transferrate

Früher wurden häufiger HDD-Festplatten genutzt, wobei heutzutage in modernen Systemen SSD-Festplatten Anwendung finden. Wir bei dogado verbauen ausschließlich SSD-Festplatten.

Der Speicherplatz des Servers wird im Übrigen auch als Storage bezeichnet.

RAM

Die Abkürzung RAM steht für “Random-Access Memory” und ist bekannt als Arbeitsspeicher. Ganz einfach übersetzt kann man diesen auch als “Speicher mit wahlfreiem Zugriff” bezeichnen. Arbeitsspeicher wird in jedem Computer oder Server verbaut.

Der RAM ist eine große Zwischenablage für den Computer. Dort werden vom System temporäre Daten abgelegt, die im Betrieb erstellt und gebraucht werden. An dieser Stelle können diese auch verändert, verschoben oder erneut bearbeitet werden. RAM ist im Gegensatz zu einer Festplatte sehr schnell. Das ist auch der Grund dafür, weshalb bestimmte Daten auf dem RAM-Speicher abgelegt werden. Es ist jedoch so, dass die Daten auf dem Arbeitsspeicher gelöscht werden, sobald das System keinen Strom mehr hat. Beim Ausschalten des Computers wird also der RAM gelehrt.

Ein großer RAM-Speicher hat den Vorteil, dass viele Daten schnell ausgelesen werden können. Werden bei einem kleinen RAM-Speicher sehr viele Programme geöffnet ist das System schnell überlastet und nicht so schnell.

vCore

Bei vCores handelt es sich um virtuelle CPU-Cores. CPU steht für “Central Processing Unit” und bedeutet so viel wie zentrale Prozessoreinheit. Die CPU ist der Hauptprozessor eines Rechners und bildet das Kernstück. Sie ist für das Rechnen und das Steuern zuständig und besitzt ein sogenanntes “Rechner- und Steuerwerk”. Das lässt sich damit begründen, dass der Computer oder Server mit dem Binärsystem arbeitet. Die Rechenoperationen mit o und 1 werden vom Prozessor ausgeführt.

Wenn zum Beispiel eine Seite ausgedruckt werden soll, dann wird ein Befehl in das Betriebssystem eingegeben. Diese Aufgabe wird an den Prozessor weitergeleitet, welche die Rechnung mit Binärzahlen durchführt. Anschließend wird ein entsprechender Befehl an den Drucker gesendet, damit die Seite ausgedruckt wird.

Grundsätzlich lässt sich festhalten, dass je mehr Kerne ein Prozessor hat, desto mehr Aufgaben können gleichzeitig erfüllt werden. Damit wird der Rechner immer leistungsfähiger.

Backup

Ein Backup ist eine Sicherungskopie deiner Daten. Die Sicherungskopie sollte abseits des eigentlichen Speicherortes abgelegt werden. Mit dem Backup werden alle deine Daten gesichert, die einen hohen Stellenwert haben und jederzeit benötigt werden können. Aber auch private Bilder oder Videos können mit einem Backup gespeichert werden. Ein gutes Backup ist die Basis für eine erfolgreiche Datenwiederherstellung.

Formen der Datensicherung

Für die Sicherung deiner Daten gibt es drei verschiedene Methoden, die eingesetzt werden können. Für welche der Varianten du dich entscheidest, ist unter anderem abhängig von der Menge und Größe deiner Daten und der Art der Sicherung.

1. Die Vollsicherung

Bei einer Vollsicherung werden bei jedem Speichervorgang alle zu sichernden Daten gespeichert. Hierfür ist viel Speicherplatz auf dem Backup-Medium von Nöten.

2. Die differentielle Sicherung

Bei einer differentiellen Sicherung wird zunächst eine Vollsicherung durchgeführt. Anschließend werden bei allen neuen Backups, welche gemacht werden, alle veränderten oder neu hinzugekommenen Daten seit der letzten Vollsicherung gespeichert. Du benötigst weniger Speicherplatz als bei der Vollsicherung, aber mehr als bei der inkrementellen Sicherung.

3. Die inkrementelle Sicherung

Bei einer inkrementellen Sicherung werden ebenfalls die seit dem letzten Backup gesicherten und neu hinzugekommenen Daten gesichert. Die inkrementelle Sicherung beruht nur bei der ersten Sicherung auf einer Vollsicherung, im Gegensatz zur differentiellen Sicherung. Für diese Art der Sicherung deiner Daten benötigst du am wenigsten Speicherplatz.

Für die Speicherung eines Backups bieten sich ebenfalls verschiedene Möglichkeiten an. Du kannst deine Daten zum Beispiel auf einer externen Festplatte sichern, welche du nach der Sicherung deines Rechners entfernst und sicher verstaust. Diese Art der Sicherung wird auch als lokale Sicherung bezeichnet. Es ist wichtig, dass du die Speicherung der Daten regelmäßig durchführst und diese nicht vergisst. Zudem sollte deine Datensicherung, also zum Beispiel die Festplatte mit den Daten, nicht im gleichen Raum wie dein Rechner aufbewahrt werden. Denn: Kommt es zum Beispiel zu einem Brand oder Diebstahl, so bringt dir auch die Sicherung deine Daten nicht zurück.

Snapshot

Bei Cloud-Servern auf Linux-Basis kann ein sogenannter Snapshot zur Sicherung der Daten erstellt werden. Ein Snapshot ist eine Momentaufnahme des Servers. Wenn Änderungen am Server vorgenommen werden, sollte im Vorfeld ein Snapshot zur Datensicherung erstellt werden.

Wir erstellen zudem automatisch tägliche Backups der Daten. Somit können Nutzer bei dogado auf die letzten 10 Tage zugreifen.

Plesk

Plesk ist eine graphische Verwaltungsoberfläche für Webserver für die Verwaltung von Webhosting. Die Oberfläche ist sehr umfassend und benutzerfreundlich. Nutzer können zum Beispiel Domains anlegen, E-Mail-Konten, Datenbanken und vieles mehr erstellen. Plesk ist der Vermittler zwischen dem System und dem Nutzer und vereinfacht die Administration deutlich.

Vorteile von Plesk:

Vereinfachung zahlreicher administrativer Vorgänge

Verringerung der Wartungskosten, da alle Services über eine Weboberfläche gesteuert werden können.

Hohe Flexibilität

Möglichkeit der Kontrolle der Systeme

Als Entwickler, Administrator, Webdesigner oder Service-Provider in einer Agentur kannst du je nach Bedarf aus den folgenden drei Editionen auswählen:

  • Web Admin Edition – Verwaltung von bis zu 10 Domains
  • Web Pro Edition – Verwaltung von bis zu 30 Domains
  • Web Host Edition – Verwaltung von unlimitiert vielen Domains

Bei dogado ist grundsätzlich die Web Host Edition in den VPS Paketen inbegriffen.

Das ist nur ein Ausschnitt einiger Begrifflichkeiten, die mit virtuellen Servern in Verbindung gebracht werden können. Diese Liste wird laufend ergänzt. Das heißt: Reinschauen lohnt sich!

Nächster Artikel
vServer Windows
Weitere passende Themen